/ Anthologien

Badisch kriminelle Weihnacht

Ob in Mannheim oder Walldürn, im beschaulichen Odenwald oder in scheinbar friedlichen Schwarzwaldtälern – zur Weihnachtszeit geht es längst nicht nur besinnlich zu. Omas Luisenplätzchen sind traumhaft, aber was Erwachsene drum herum veranstalten, ist schon kriminell. Ein Hobbyfilmer will mit einem besonders gruseligen Film punkten, aber mit einer wirklichen Hexe an Heiligabend hat er nicht gerechnet. Wenn es ein Heiratsschwindler auf Mama abgesehen hat, helfen schließlich nur einschlägige Kenntnisse aus dem Zweitberuf.

 

 

 


Hessisch kriminelle Weihnacht

Versprechen oder Verbrechen. Küche oder Kittchen. Duft oder Schuft. Verheißungsvolle Köstlichkeiten aus hessischer Küche schließen verhängnisvolle Leidenschaften und verruchte Gewohnheiten nicht aus, nicht einmal zur Weihnachtszeit. Gerade dann tauchen die 24 Autorinnen und Autoren besonders genüsslich die Feder in die Tinte und wetzen die Messer. Sie verwickeln Boeuf Bourgignon, Diebchen mit Duckefett, Bethmännchen, Bratapfelcookies und andere Besonderheiten der Regionen Hessens in kriminelle Handlungen, und niemand kann sie stoppen. Viel Vergnügen beim Lesen, Nachkochen, Backen und mörderisch guten Appetit!

 


Rhein Neckar Mord

Mord ist Mord, egal, wo er passiert: Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen, Speyer, Neustadt ... Und am Ende gibt es eine Leiche. Oder mehrere. Oder etwa keine? RHEIN NECKAR MORD garantiert spannendes Lesevergnügen. In 25 Geschichten sind verschiedene Autoren der Region den Tätern auf der Spur: Wer war´s? Wie geschah´s? Und warum? Begeben Sie sich mit auf die Suche – und lassen Sie sich überraschen. Das Buch enthält vier Kurzgeschichten von mir: "Dressed to kill", "Sühne", "Vom Himmel gefallen" und eine Geschichte über den Fall Peter Schäfer alias: Blumenpeter - "Aktenzeichen XY ungelöst".


Tortillas, Tapas und Toxine

Der Stier auf dem Cover dieser kulinarischen Krimianthologie lässt Schlimmes vermuten. Meine Krimigeschichte "Die Pilgerreise" jedoch ist alles andere als ein Loblied auf den Stierkampf und vor allem dessen Anhänger. Die Reise nach Santiago de Compostela wird für die Protagonistin Stella gleichzeitig eine Reise in ihre eigene Vergangenheit an der Costa Brava der 60er Jahre, als sie im berühmten Café Casino einem unliebsamen Zeitgenossen wiederbegegnet.

 

Eine Pilgerreise, im wahrsten Sinn des Wortes.


Fränkische S(ch)auerbraten

25 Krimis und 25 Rezepte um diverse fränkische Orte, die sich die Autoren aussuchen durften. Ich entschied mich für das Städtchen Kronach, weil mich der Bezug zum Renaissancemaler Lucas Cranach gereizt hat, der dort  geboren wurde. So werden die Leser meine Krimigeschichte "Der Lucas-Cranach-Mord" doppelt genießen können: vom lukullischen und vom künstlerischen Aspekt her. Was die fränkische Brezensuppe (für Vegetarier und Nicht-Vegetarier) mit Lucas Cranach zu tun hat? Lesen Sie selbst.

 


Grüne Soße mit Schuss

20 Krimis und 20 Rezepte um diverse hessische Orte, die sich die Autoren aussuchten. Ich entschied mich für das Städtchen Butzbach. Ich möchte an dieser Stelle Jutta Meyer danken, die mir hilfreiche Informationen zu Butzbach geben konnte, da sie dort das Gymnasium besuchte.

 

Viel Spaß beim Lesen meiner Story "Ein Geschmack von Glück"  und guten Appetit beim Bloatz bzw. Ploatz, dem ehemaligen "Arme-Leute-Essen" der Gegend um Butzbach.

 


Blutworscht Blues

Dies ist der 3. Band der lecker-spannenden Reihe "Krimis und Rezepte", und diesmal war ich als bekennende Pfälzerin natürlich besonders motiviert. Mit fünf Kurzkrimis bin ich diesmal beteiligt:

 

"Die Zeit der Kirschen" ( mit viel Frankreichflair und einem Mordfall aus der braunen Ära); "Gemütlichkeit oder: November-Blues"(um ein Kindergeheimnis); "Zuckerbrot"(ein Mordfall im Pfarrhaus);"Lottis Festmahl" (rund um Liselotte von der Pfalz); "Hexenfieber" (rund um Shakespeare).


Mannheim auf die kriminelle Tour

„Mannheim auf die kriminelle Tour“ – unter diesem Motto haben sich bekannte Krimiautoren der Region versammelt und garantieren in 29 Kurzgeschichten packende Spannung und beste Krimi-Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Seite. Und wie bei den bereits erschienenen Krimisammlungen „Mord im Quadrat“ und „Mörderisches Mannheim“ heißt es auch diesmal wieder:

 

Passen Sie gut auf sich auf, denn Mord ist eine ernste Sache. Eine todernste!


Nürnberg auf die kriminelle Tour

Die 29 Kurzkrimis erzählen Schlag auf Schlag, wie sich kriminelle Energie unbarmherzig durch die Straßen der fränkischen Vorzeigestadt frisst. Glanzstück des mörderischen Reigens ist "Das Puppenhaus" von Lilo Beil. Die pensionierte Gymnasiallehrerin lässt ein zurückgekehrtes Opfer des Holocaust im Spielzeug- museum seinen Peiniger treffen. Meisterlich schildert sie die subtilen Reaktionen. - Renate Schattel -

Die Leser finden ein Skelett noch in purpur gekleidet, kehren bei tödlicher Stille in die Klarakirche ein oder treffen sich im Nassauerhaus zu einem Klassentreffen. Der mörderische Weg führt weiter zum Hauptmarkt, wo Sie einem virtuosen Klavierspieler begegnen können. Möchten Sie sich im Lochgefängnis gruseln oder sich von der Geschichte über Amors Pfeile im Fembohaus überraschen lassen? Sie lernen einen Hochstapler auf der Burg kennen und vielleicht nehmen Sie einen Teddy mit unbekanntem Innenleben mit nach Hause?


Der Henker von Nürnberg

"Der Henker von Nürnberg" ist eine von 26 Kurzgeschichten, die Sie ins mittelalterliche Nürnberg entführen.

Albrecht Dürer, Veit Stoß und Kaspar Hauser prägten ihre Zeit, ein Professor erfand den Nürnberger Trichter und das Lochgefängnis war Schauplatz grausamer Begebenheiten.

Spannend, humorvoll und tiefgründig erhält der Leser einen Einblick in die vergangenen Epochen der heutigen Frankenmetropole.

Begeben Sie sich auf eine packende Zeitreise.


Nürnberger Morde

Wo ist die Leiche vom Henkerssteg? Wer ist das geheimnisvolle Mädchen in den Hesperidengärten? War es wirklich ein Unfall, der die Sängerin beim Bardentreffen das Leben kostete? Und wurde das weit verzweigte Felsenlabyrinth unter Nürnbergs Innenstadt zum Schauplatz grauenhafter Machenschaften?

 

Antworten auf diese Fragen und vieles mehr, findet sich in 25 ungewöhnlichen, heiteren und nachdenklichen Geschichten. Lassen Sie sich gefangen nehmen von den Erzählungen, die Ihnen Nürnberg von einer Seite zeigen, die Sie so noch nicht gesehen haben.


Süßes Wiedersehen. In: Letzte Grüße von der Saar

Der Londoner Nebel, die Pariser Unterwelt oder die Hinterhöfe der Bronx – was sind sie schon im Vergleich zu dem Grauen, das in der Provinz lauert? An der Saar sind nicht nur Pistolen, Gift und Messer tödlich, auch banale Utensilien wie Korken oder Eier pflastern den Weg ins Jenseits. Selbst Waldwege, Kochvereine und Aufzüge stellen unverhofft die Uhr des Lebens auf Null. Wer bemerkt, dass das Gärtche, das Land links und rechts der Saar, in Wahrheit ein Friedhof ist, dem bleibt kaum noch Zeit für einen letzten Gruß…


Mörderische Pfalz

In diesem vierten Band der Kurpfalzkrimis fesseln den Leser von der ersten bis zur letzten Seite spannende Kurzgeschichten. Gezeigt wird, nicht selten mit einem hintergründigen Humor, manchmal Galgenhumor, dass das Verbrechen vor dem Gemütlichen, dem Feierabend, der Idylle nicht Halt macht und uns auch überrumpeln kann, wenn wir es gerade nicht vermuten. Die Abgründe des braven Bürgers werden sichtbar, auch, dass das Böse im Alltag immer gegenwärtig ist und das Liebliche und Fröhliche seine dunkle Kehrseite hat.


Mörderisches Mannheim

Was geschah wirklich in der Schimperstraße? Warum gab es keinen Ausweg für Sarah Leitner? Ist die Mafia allgegenwärtig in Mannheim? Wie endet der Show-Down in Wohlgelegen? Fragen über Fragen, denen die Autoren von Mörderisches Mannheim in packenden Geschichten auf den Grund gehen. Neben satirischen, heiteren, skurrilen Momenten finden sich dabei auch die leisen, besinnlichen Töne. Unglückliche Verwicklungen führen zur Tragödie, Menschen geraten auf die schiefe Bahn, verletzte Eitelkeiten führen zu mörderischen Konsequenzen. Begeben Sie sich auf eine Reise in die Abgründe einer Stadt, die Sie so noch nicht gesehen haben. Und passen Sie gut auf sich auf: Denn Mord ist eine ernste Sache. Eine todernste!


Mörderische Kurpfalz

Man sollte sich nirgends zu sicher fühlen. Schon gar nicht in der Kurpfalz. 20 Kurzgeschichten bekannter Krimiautoren aus der Region garantieren packende Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Neben heiter-skurrilen Geschichten finden sich dabei immer auch die ernsten, leisen, besinnliche Töne, nicht selten lauert das Grauen hinter der nächsten Ecke. Passen Sie also gut auf sich auf, denn Mord ist eine ernste Sache. Eine todernste!


Das Nürnberger Weihnachtsbuch

Sind Engel auf der Erde wirklich unerwünscht? Und wie ist das mit dem Weihnachtsmann und seinen Doppelgängern? Warum bricht ein alter Mann in eine Villa ein und weshalb möchte ein anderer Weihnachten unbedingt in den Knast?
17 Autorinnen und Autoren haben die unvergleichliche Nürnberger Weihnachtsstimmung in heiteren, nachdenklichen, skurrilen und fantastischen Geschichten eingefangen. Natürlich dürfen dabei der berühmte Christkindlesmarkt mit seinen Buden, die Kinder-Weihnacht, der Glühwein und die Bratwurst nicht fehlen.


Das Mannheimer Sommerbuch

Geschichten für Daheimgebliebene
Die schönsten Reisen spielen sich im Kopf ab! Daher, wenn Sie dieses Jahr nicht in den Urlaub fahren - auch nicht schlimm. Lassen Sie sich von acht Autorinnen und Autoren in alle Welt entführen und in einigen Geschichten auch davon überzeugen, was Sie ohnehin schon immer wussten: Zu Hause ist es sowieso am Schönsten.

Geschichten der Urlauber
Sie kämpfen um den letzten Strandkorb, Sie trinken überteuerten Wein und ärgern sich über das Benehmen tausender unkultivierter Miturlauber und denken einmal mehr das Eine: Wie schön wärs jetzt in Mannheim. Der Mannheimer Bestseller-Autor Walter Landin und die bekannten Autorinnen Lilo Beil und Claudia Schmid bringen Ihnen mit ihren amüsanten und nachdenklichen Geschichten ein Stück Mannheim in den Urlaub. Seien Sie aber ebenso darauf gefasst: Auch zu Hause ist so manche Katastrophe vorprogrammiert.


Das grosse Rowohlt Weihnachtsbuch

An den langen Abenden der Advents- und Weihnachtszeit genießt man es besonders, mit nahen, vertrauten Menschen bei Kerzenlicht zusammenzusitzen und sich Geschichten zu erzählen oder vorzulesen. Das große Rowohlt Weihnachtsbuch ist wie geschaffen für diese Abende. Es versammelt Weihnachtsgeschichten aus zweitausend Jahren, von der biblischen Weihnachtsgeschichte bis hin zu Erzählungen aus jüngster Zeit. Vertreten sind berühmte Schriftsteller wie Kurt Tucholsky, Heinrich Böll oder Hans Christian Andersen, aber auch unbekannte Autorinnen und Autoren mit ganz wunderbaren Geschichten. Das Standartwerk zum Fest, bezaubernd illustriert von Caroline Ronnefeldt.


Das große Buch der Weihnachtsgeschichten am Kamin

Was für ein Geschenk! Seit zwei Jahrzehnten sammelt Ursula Richter Weihnachtsgeschichten - rührende, lustige und nachdenkliche Erinnerungen rund um die winterlichen Festtage von Menschen aus ganz Deutschland. In diesem Band haben Ursula Richter und Wolf-Dieter Strubel die schönsten Geschichten aus zwei Jahrzehnten zusammengestellt


Literarische Streifzüge durch Miltenberg

22 Geschichten und Essays zeigen Fantasie und Wirklichkeit, Vergangenheit und Gegenwart in Miltenberg.

 

Mal verträumt, mal der Realität verpflichtet, zeichnen die Autorinnen und Autoren ein liebevolles Porträt der "Perle des Mains". Die Kurzgeschichte "Der Osterbrunnen" von Lilo Beil beginnt auf Seite 9.