/ Krimis

Ein feste Burg


Ein feste Burg

 

Gontard stockte der Atem, als er das befleckte Buch sah, den blutgetränkten schwarzen Mantel und die dunkelrote Lache, die sich unter der Bank gesammelt hatte. Friedrich Gontard und seine Frau Anna begegnen bei einem Spaziergang mit ihrem Enkelkind Annas ehemaligem Religionslehrer Gottlieb Schellhorn.

>>>mehr

Vielleicht auch träumen


Vielleicht auch träumen

 

Entsetzt, aber nicht wirklich überrascht, stößt die pensionierte Lehrerin Charlotte Rapp auf die Todesanzeige einer ehemaligen Schülerin. Sie erinnert sich an die sensible, meist depressive Cornelia, die eine große Leidenschaft für Shakespeare hegte.

>>>mehr

Die Reise des Engels


Die Reise des Engels - Friedrich Gontard ermittelt wieder

 

Auf dem Friedhof von Schwanweiler in der Westpfalz wird die Leiche eines Fremden gefunden. Der pensonierte Odenwälder Kripochef Friedrich Gontard, der im Dorf gerade mit seiner Frau Anna einen Familiennachlass regelt, wird schnell in den Mordfall hineingezogen.

>>>mehr

Das gläserne Glück


Das gläserne Glück

 

Das sechste kriminalistische Zeitgemälde um Friedrich Gontard führt den Leser
ins Elsass, in die Südpfalz, den vorderen Odenwald und an die Bergstraße, aber
auch nach Südfrankreich.

>>>mehr

 

Mord auf vier Pfoten


Mord auf vier Pfoten - 22 tierische Kurzgeschichten

 

Unsere lieben Vierbeiner!

Wussten Sie, dass sie jedes Wort verstehen, das wir sprechen? Oder auch nur denken? Was alles passieren kann, wenn aus harmlosen Haustieren handelnde "Personen" werden, erzählt die bekennende Tierfreundin Lilo Beil in ihren tiefgründigen Tierkrimis. >>> mehr

 


Die Mauern des Schweigens

Die Mauern des Schweigens

Wir schreiben das Jahr 1993, Friedrich Gontard ist im Ruhestand. Als eine Leiche in einem barocken Kostüm auf dem Heidelberger Philosophenweg gefunden wird, wird der ehemalige Ludwigshafener Kripochef wieder aktiv.

 

Kurz zuvor war bei Gontards Ex-Kollegen Melzer ein anonymer Brief in altertümlichem Deutsch eingegangen. >>> mehr


Die Nacht der grauen Katzen

Die Nacht der grauen Katzen

Wir schreiben das Jahr 1988 - von Wiedervereinigung noch keine Spur. Friedrich Gontard ist nun ein älterer Herr, dem noch ein Jahr zum Ruhestand fehlt. Als die Leiche eines jungen Mannes gefunden wird, zieht Gontard den Fall an sich.

 

Er hatte das Opfer in der Nähe der alten Arzt-Villa in den Weinbergen gesehen, als er seinem Steckenpferd, den Antiquitäten, frönte. >>> mehr


Die Kinder im Brunnen

Die Kinder im Brunnen

"Es war einmal..." Der Schulaufsatz Lisa Bredows, ein Märchen, auf dem Tisch ihrer Lehrerin Charlotte Rapp ist der Schlüssel zu einer Reihe von Gewalttaten, die mit dem Verschwinden Lisas beginnt. Diese Tragweite ist Charlotte anfangs nicht bewusst.

 

Entsetzt und tief verstört vom Verschwinden ihres Schützlings, von der Erschlagung eines Obdachlosen in ihrer Nähe, von zunehmender Aggressivität und Brutalität wird sie >>> mehr


Die schlafenden Hunde

Die schlafenden Hunde

Die junge Französin Madeleine wird erstochen. Sie war als Au-pair-Mädchen bei Familie Gontard im Odenwald. Nicht nur Anna und ihre Tochter Lilli sind verängstigt, auch Kriminalkommissar Friedrich Gontard ist beunruhigt.

 

Es beginnt ein spannender Wettlauf mit der Zeit. Als ein weiterer Todesfall hinzukommt, deutet alles darauf hin, dass des Rätsels Lösung in der Vergangenheit liegt. >>> mehr

 


Das Licht unterm Scheffel

Das Licht unterm Scheffel

Es ist das Jahr 1966. Friedrich Gontard stammt aus dem Frankfurter Bildungsbürgertum und ist Kommissar in den besten Jahren. An einem frühen Morgen ruft ihn eine junge Liebste Anna an den Ort eines neuen Verbrechens.

 

In einer Heidelberger Villa liegt Annas Freundin Babette tot am Fuß der Treppe. Und aus der Kunstsammlung der Tante fehlen zwei Bilder im Stil Vermeers, eines holländischen Barockmalers. Kurz darauf taucht eine zweite Leiche auf. >>> mehr


Gottes Mühlen

Gottes Mühlen

Friedrich Gontard, jung, gut aussehend, mit melancholischem Blick, ist Kriminalkommissar und wird mit der Aufklärung eines Kindsmordes in der südpfälzischen Provinz beauftragt. Es ist das Jahr 1957.

 

Der immer noch vom Krieg traumatisierte Gontard taucht in Pfaffenbronn ein in einen Mikrokosmos, der wie in einer Zeitreise zehn Jahre zurückzuliegen scheint. >>> mehr