Aktuell 2018: "In kindlicher Liebe"... ist da!


Roman: In kindlicher Liebe
Roman: In kindlicher Liebe

Charlotte Rapp macht sich Sorgen um ihre geliebte Nichte Sophie. Die junge Restauratorin wird seit einiger Zeit durch Anrufe belästigt – eine männliche Stimme stößt immer wieder eine vage Drohung aus und legt wieder auf.

 

Als Hinweise auftauchen, dass die mysteriösen Anrufe vielleicht mit zwei ungeklärten Frauenmorden in Verbindung stehen, wird Ferdinand Guldner, ehemaliger Kripochef und Lebensgefährte von Charlotte Rapp, in die Ermittlungen mit einbezogen.

 

Dabei hatte er gehofft, nie wieder mit der Welt des Verbrechens in Kontakt zu kommen. Kann der Täter gestoppt werden, bevor er weiter mordet? Und kann Charlottes kriminalistisches Gespür dabei helfen, ihre Nichte zu retten? >>> ... mehr

 

© Impressionen vom Fürstenlager, Schauplatz des aktuellen Krimis "In kindlicher Liebe".

Mit dem Gärtner Dieter Kessel, der Gärtnerin Uschi Schwarz, der Lilo am Weißzeughäuschen (Tatort), der Lilo am Eiskeller (Tatort), der kleinen Sophia (Besucherin) am Freundschaftstempel. (Zur Vergrößerung klicken Sie auf die Fotos).

 

© Dietmar Funck Bergsträßer Anzeiger

 

 

Ich lese viel und gern ...


Lesung in der Bücherei Hemsbach aus dem aktuellen Krimi "In kindlicher Liebe"  © Foto: B.Eppelmann
Lesung in der Bücherei Hemsbach aus dem aktuellen Krimi "In kindlicher Liebe" © Foto: B.Eppelmann
Kleine Buchmesse Neckartal - Lilo Beil
Lesung in Steinwenden/bei Ramstein aus "In kindlicher Liebe" und "Ein feste Burg". Foto: Roland Paul ©

Herzlich willkommen und noch ein paar Worte zu mir ...


Lilo mit ihren Enkelkindern in Hornbach/Juli 2018
Lilo mit ihren Enkelkindern in Hornbach/Juli 2018

Alles begann mit dem "Maikäfersommer".

 

Diese sehr nostalgische Veröffentlichung über (m)eine Kindheit in einem wild- romantischen, großzügigen und idyllischen Pfarrhaus der 50er und 60er Jahre in der Südpfalz ist vielleicht die Keimzelle für meine Krimis.

 

Idyllen muss man kräftig misstrauen, denn sie schlagen leicht ins Gegenteil um, und so entstand aus dem "Maikäfersommer" mein erster Krimi um Friedrich Gontard: "Gottes Mühlen" um einen Kindsmord im dörflichem Milieu der Nachkriegszeit.

 

Und so spukt das Pfarrhaus von Winden, das mit seinen vielen Haustieren einem Privatzoo glich, ebenso spukt die Heidelberger Villa der Kindheitsferien durch viele meiner Romane und Geschichten, ob "kriminell" oder "nichtkriminell" >>>mehr

 

Mein Krimi aus dem Luther-Jahr: "Ein feste Burg"


Lesung in der Nikolauskapelle in meinem Geburtsort Klingenmünster: Very gothic!
Lesung in der Nikolauskapelle in meinem Geburtsort Klingenmünster: Very gothic!
Lilo Beil - Ein feste Burg
Ein feste Burg

Das Luther-Jahr ist Vergangenheit, aber jedes Jahr ist Luther-Jahr, und die Thematik der "Protestanten ohne Protest" der Nazizeit ist nicht abgehakt mit dem "Luther-Jahr". Und die spannende Krimistory bleibt.

 

Weiterhin also viel Spaß beim Nachdenken und beim Unterhaltenwerden während der Lektüre von "Ein feste Burg", meinem 8. Krimi um den sympathischen Kommissar Friedrich Gontard.

 

Gontard stockte der Atem, als er das befleckte Buch sah, den blutgetränkten schwarzen Mantel und die dunkelrote Lache, die sich unter der Bank gesammelt hatte. ... >>>mehr

 

Hören Sie zum Bucheinen Radiobeitrag des SR3 Krimitipp

 



Übrigens: Hier finden Sie weitere Radiobeiträge zu anderen Romanen >>>